-

TRAM2000

Hannoversche Verkehrsbetriebe AG (ÜSTRA) - Liniennetz

letzte Aktualisierung: 09. April 2012

-

Das aktuelle Liniennetz der Straßenbahn Hannover ist in der folgenden Tabelle zusammengefasst. Über aktuelle Änderungen im Verkehrsablauf soll die Homepage des Großraum-Verkehr Hannover (GVH) informieren. 

Die farbliche Gestaltung der einzelnen Linien richtet sich nach den Streckenverläufen die im Zuge des Tunnelbaus zusammengefasst wurden. So ist die A-Strecke blau und umfasst die Linie 3, 7 und 17 - die B-Strecke ist rot und umfasst die Linie 1, 2 und 8 / 18, die C-Strecke wird gelb gekennzeichnet und umfasst die Linien 4, 5, 6 / 16 und 11. Auf der grünen D-Strecke verkehrt die Linie 10, die den Tunnel nur als Linie 10E berührt.

 Zuvor haben wir für Sie den Standard-Netzplan im PDF-Format verlinkt. Einen Abriss zur Liniengeschichte finden Sie zu einem späteren Zeitpunkt unter dieser Tabelle.

-

-
-
Linie Fahrtstrecke Bemerkungen
-
1 Langenhagen - Langenhagen, Kurt-Schumacher-Allee - Langenhagen Zentrum - Langenhagen, Langenforther Platz - Berliner Platz - Wiesenau - Alter Flughafen - Kabelkamp - Windaustraße - Büttnerstraße - Niedersachsenring - Dragonerstraße - Vahrenwalder Platz - Werderstraße - Hauptbahnhof - Kröpcke - Aegidientorplatz - Schlägerstraße - Geibelstraße - Altenbekener Damm - Döhrener Turm - Fiedelerstraße - Peiner Straße - Bothmerstraße - Wiehbergstraße - Alt Brabrinke - Laatzen, Werner-von-Siemens-Platz - Laatzen / Eichstraße (Bahnhof) - Laatzen, Park der Sinne - Laatzen Zentrum - (Laatzen) - Laatzen, Rethener Winkel - Rethen Nord - Rethen Bahnhof - Rethen / Galgenbergweg - Gleidingen / Orpheusweg -  Gleidingen / Thorstraße - Gleidingen / Am Leinkamp - Heisede / Marienburger Straße - Heisede / Langer Kamp - Saarstedt / Am Boksberg - Saarstedt, Röntgenstraße - Saarstedt zwischen Laatzen und Sarstedt geringere Taktfolge
-
2 Alte Heide - Bahnstrift - Tempelhofweg - Zehlendorfweg - Papenwinkel - Vahrenheider Markt - Reiterstadion - Großer Kolonnenweg - Büttnerstraße - Niedersachsenring - Dragonerstraße - Vahrenwalder Platz - Werderstraße - Hauptbahnhof - Kröpcke - Aegidientorplatz - Schlägerstraße - Geibelstraße - Altenbekener Damm - Döhrener Turm - Fiedelerstraße - Peiner Straße - (Döhren Bahnhof) - Bothmerstraße - Wiehbergstraße - Alt Brabrinke - Laatzen, Werner-von-Siemens-Platz - Laatzen / Eichstraße (Bahnhof) - Laatzen / aquaLaatzium - Laatzen Krankenhaus - Laatzen, Neuer Schlag - Laatzen, Ginsterweg - Rethen Steinfeld - Rethen Nord - Rethen zwischen Döhren und Rethen geringere Taktfolge
-
3 Altwarmbüchen - Altwarmbüchen Zentrum - Altwarmbüchen, Ernst-Grothe-Straße - Altwarmbüchen, Opelstraße - Oldenburger Allee - Stadtfriedhof Lahe - Paracelsusweg - In den Sieben Stücken - Noltemeyerbrücke - Klingerstraße - Spannhagengarten - Pelikanstraße - Vier Grenzen - Lortzingstraße - Lister Platz - Sedanstraße / Lister Meile - Hauptbahnhof - Kröpcke - Markthalle / Landtag - Waterloo - Allerweg - Stadionbrücke - Bf. Linden / Fischerhof - Schünemannplatz - Beekestraße - Wallensteinstraße - Bartold-Knaust-Straße - Am Sauerwinkel - Mühlenberger Markt - Tresckowstraße - Wettbergen -
-
4 Roderbruch - Roderbruchmarkt - Medizinische Hochschule - Misburger Straße - Bahnhof Karl-Wiechert-Allee - Nackenberg - Uhlhornstraße - Kantplatz - Clausewitzstraße - Braunschweiger Platz - Marienstraße - Aegidientorplatz - Kröpcke - Steintor - Königsworther Platz - Leibniz Universität - Schneiderberg / Wilhelm-Busch-Museum - Appelstraße - Herrenhäuser Gärten - Schaumburgstraße - Herrenhäuser Markt - Bahnhof Leinhausen - Stadtfriedhof Stöcken - Hemelingstraße - Hogrefestraße - Lauckerthof - Auf der Klappenburg - Jädekamp - Wissenschaftspark Marienwerder - Pascalstraße - Friedhof Auf der Horst - Auf der Horst, Skorpiongasse - Auf der Horst Marshof - Garbsen -
-
5 Anderten - Königsberger Ring - Ostfeldstraße - Tiergarten - Großer Hillen - Kaiser-Wilhelm-Straße - Mettlacher Straße - Bleekstraße - Annastift - Nackenberg - Uhlhornstraße - Kantplatz - Clausewitzstraße - Braunschweiger Platz - Marienstraße - Aegidientorplatz - Kröpcke - Steintor - Königsworther Platz - Leibniz Universität - Schneiderberg / Wilhelm-Busch-Museum - Appelstraße - Herrenhäuser Gärten - Schaumburgstraße - Herrenhäuser Markt - Bahnhof Leinhausen - Stadtfriedhof Stöcken - Hemelingstraße - Hogrefestraße - Weizenfeldstraße - Stöcken -
-
6 Messe / Ost (EXPO-Plaza) - Stockholmer Allee - Krügerskamp - Kronsberg - Feldbuschwende - Brabeckstraße - Emslandstraße - Seelhorster Allee - August-Madsack-Straße - Bünteweg / Tierärztliche Hochschule - Zuschlagstraße - Kinderkrankenhaus auf der Bult - Kerstingstraße - Freundallee - Braunschweiger Platz - Marienstraße - Aegidientorplatz - Kröpcke - Steintor - Christuskirche - Kopernikusstraße - An der Strangriede - Bahnhof Nordstadt - Fenskestraße - Bertramstraße - Chamissostraße - Krepenstraße - Friedenauer Straße - Bebeckeallee - Mecklenheidestraße - Nordhafen -
-
7 Schierholzstraße - Pappelwiese - Lahe, Paracelsusweg - In den Sieben Stücken - Noltemeyerbrücke - Klingerstraße - Spannhagengarten - Pelikanstraße - Vier Grenzen - Lortzingstraße - Lister Platz - Sedanstraße / Lister Meile - Hauptbahnhof - Kröpcke - Markthalle / Landtag - Waterloo - Allerweg - Stadionbrücke - Bf. Linden / Fischerhof - Schünemannplatz - Beekestraße - Wallensteinstraße - Bartold-Knaust-Straße - Am Sauerwinkel - Mühlenberger Markt - Tresckowstraße - Wettbergen -
-
8 / 18 Messe Nord - Am Mittelfelde - Stadtfriedhof Seelhorst - Bothmerstraße - Peiner Straße - Fiedelerstraße - Döhrener Turm - Altenbekener Damm - Geibelstraße - Schlägerstraße - Aegidientorplatz - Kröpcke - Hauptbahnhof Linie 18 nur bei Messeveranstaltungen als Einsatzlinie auf der Strecke der Linie 8
-
9 Empelde - Herman-Ehlers-Allee - Safariweg - Eichenfeldstraße - Am Soltekampe - Körtingsdorfer Weg - Bauweg - Am Lindener Hafen - Bernhard-Casper-Straße - Nieschlagstraße - Lindener Marktplatz - Schwarzer Bär - Waterloo - Markthalle / Landtag - Kröpcke - (Hauptbahnhof) - Sedanstraße / Lister Meile - Lister Platz - Lortzingstraße - Vier Grenzen - Pelikanstraße - Spannhagengarten - Klingerstraße - Noltemeyerbrücke - Bothfelder Kirchweg - Bothfeld - Kurze Kampstraße - Stadtfriedhof Bothfeld - Fasanenkrug -
-
10 Ahlem - Ehrhartstraße - Brunnenstraße - Harenberger Straße - Wunstorfer Straße - Ungerstraße - Leinaustraße - Am Küchengarten - Glocksee - Goetheplatz - Clevertor - Steintor - Hauptbahnhof - Thielenplatz / Schauspielhaus - Aegidientorplatz Linie 10 verkehrt nur oberirdisch und ausschließlich mit Stadtbahnwagen der Reihe 6000
-
10E Ahlem - Ehrhartstraße - Brunnenstraße - Harenberger Straße - Wunstorfer Straße - Ungerstraße - Leinaustraße - Am Küchengarten - Glocksee - Goetheplatz - Humboldtstraße - Waterloo - Markthalle / Landtag - Kröpcke - Hauptbahnhof Linie 10E ist nur zu bestimmten Zeiten im Einsatz
-
11 Zoo - Hannover CongressCentrum (HCC) - Clausewitzstraße - Braunschweiger Platz - Marienstraße - Aegidientorplatz - Kröpcke - Steintor - Christuskirche - Kopernikusstraße - An der Strangriede - Haltenhoffstraße -
-
16 Messe / Ost (EXPO-Plaza) - Stockholmer Allee - Krügerskamp - Kronsberg - Feldbuschwende - Brabeckstraße - Emslandstraße - Seelhorster Allee - August-Madsack-Straße - Bünteweg / Tierärztliche Hochschule - Zuschlagstraße - Kinderkrankenhaus auf der Bult - Kerstingstraße - Freundallee - Braunschweiger Platz - Marienstraße - Aegidientorplatz - Kröpcke - Steintor - Königsworther Platz -
-
17 Wallensteinstraße - Beekestraße - Schünemannplatz - Bf. Linden / Fischerhof - Stadionbrücke - Allerweg - Humboldtstraße - Goetheplatz - Clevertor - Steintor - Hauptbahnhof - Thielplatz / Schauspielhaus - Aegidientorplatz Linie 17 verkehrt nur oberirdisch und nur mit Stadtbahnwagen der Reihe 6000
-
-

Geschichte Liniennetz

Die Grundstruktur erhielt das Netz bereits mit der Einrichtung der "Hafermotorlinien". Die erste Pferdebahn fuhr 1872 vom Steintor zum Döhrener Turm. Die ersten Verbindungen nach Westen richtete man ab 1890 ein. In der Stadt Hannover selbst, entstand ein Dreieck mit bis heute wichtigen Umsteigepunkten. Wenngleich die Stationen Hauptbahnhof, Steintor, Kröpcke und Aegidientorplatz nun unterirdisch bedient werden. Während die Orte um Hannover herum dem nahenden Anschluss an das Straßenbahnnetz kaum erwarten konnten, sahen die Stadtväter im Bau von Fahrleitungen in der Innenstadt eine Verschandelung des Bildes. Um die Strecken dennoch durchgehend befahren zu können, entstand zwei Jahre nach der Elektrifizierung, 1895 auf Teilstrecken der unrentable Akkubetrieb. Bis 1902 entstand das größte deutsche Überlandbahnnetz mit 292 km Gleislänge. Angeschlossen waren Hildesheim/Pattensen, Sehnde/Haimar, Großburgwedel, Langenhagen und Barsinghausen. In den 1930er Jahren waren die Überlandstrecken für die ÜSTRA nur noch eine Last. Und doch stellte man das gesamte Netz nach dem 2. Weltkrieg zunächst wieder her. Erst in den 1950er Jahren begann die Umstellung auf Busbetrieb und der Rückbau der Außenstrecken. Ende 1961 verfügte man noch über 88,4 km Streckenlänge. Ausgebaut und erweitert wurde hingegen das Innenstadtnetz. So erhielt beispielsweise die Messe 1950 und das VW-Werk 1962 Anschluss. Zu dieser Zeit entwickelten die Planer bereits das heutige, teilweise unterirdische Stadtbahnnetz. Die ersten Teilstrecken gingen ab 1973 in Betrieb, die gesamte A-Achse war Ende der 1970er Jahre komplett befahrbar. Mit der Eröffnung der Strecke zum EXPO-Gelände im Jahr 2000 ist wieder ein Meilenstein geschafft. Aber auch künftig stehen Verlängerungen im Netz an.

-

-