-

TRAM2000

Dortmunder Stadtwerke AG (DSW21) - Fahrzeugpark

letzte Aktualisierung: 06. September 2016

-

Bitte wählen Sie die gewünschte Typenliste mit dem entsprechenden Klick in der folgenden Übersicht aus. Einen allgemeinen Abriss zum Straßenbahn- und Stadtbahn-Fahrzeugpark der Dortmunder Stadtwerke finden Sie unter dieser Übersicht.

Die aktiven Listen sind im neuen Design fertig gestellt. Fehlende Listen werden zu einem späteren Zeitpunkt online gestellt. Die Bebilderung der einzelnen Listen erfolgt parallel mit der Umstellung der dazugehörigen Fotolisten nach und nach.

-

-
- -
- NGT8 - Niederflur-Gelenktriebwagen
- -
NGT8 - Niederflur-Gelenktriebwagen - TW-1 bis TW-47
- -
- N8C - Gelenktriebwagen
- -
N8C - Gelenktriebwagen - TW-101 bis TW-120
N8C - Gelenktriebwagen - TW-121 bis TW-143
N8C - Gelenktriebwagen - TW-144 bis TW-154
- -
- Hochflur-Stadtbahn-Gelenktriebwagen - Typ B
- -
B80C - Stadtbahn-Gelenktriebwagen (B6) - TW-301 bis TW-343
B80C - Stadtbahn-Gelenktriebwagen (B8) - TW-344 bis TW-364
B100S - Stadtbahn-Gelenktriebwagen - TW-401 bis TW-411
- -
- GT8 - Gelenktriebwagen
- -
GT8 - Gelenktriebwagen - TW-1 bis TW-91
- -
- Sonderfahrzeuge
- -
Arbeitsfahrzeuge
Historische Fahrzeuge
- -
-

-

Informationen zum Fahrzeugpark

Mit Eröffnung des Nord-Süd-Tunnels wurden die beiden letzten Straßenbahnlinien 403 und 404 zu den Stadtbahnlinien U43 und U44. Dies sind die einzigen beiden Linien im sonst hochflurigen Netzt der DSW21 die komplett mit Niederflur-Gelenktriebwagen betrieben werden. Dafür wurden zuvor insgesamt 43 NGT6 Fahrzeuge von Bombardier beschafft. Aber auch für den Hochflurbereich stehen Entscheidungen zur Erneuerung des Fahrzeugparks an. Anfang des Jahres 2014 haben sich die DSW21 entschieden die vorhandenen, eigenen B-Wagen der Reihe 300 (TW-301 bis TW-364) einer umfassenden Modernisierung zu unterziehen. Sie sollen dann weitere 20 bis 25 im Einsatz verbleiben. Die 2004 aus Bonn übernommenen B-Wagen (TW-401 bis TW-411) sollen durch Neufahrzeuge ersetzt werden. Außerdem ist der Fahrzeugpark derzeit insgesamt sehr knapp bemessen, weshalb an 20 bis 26 Neufahrzeuge gedacht ist.

--

-

-

Geschichte Fahrzeugpark

Seit 2004 befinden sich insgesamt 13 ehemaliger Bonner B100S Stadtbahnwagen beiden Dortmunder Stadtwerken. Bis auf zwei werden alle umgebaut und an die Dortmunder Verhältnisse angepasst. Der nächste Neuzugang betrifft die noch im täglichen Betriebseinsatz stehenden N8C Gelenktriebwagen. Entsprechend dem Frankfurter (Main) S-Wagen haben auch die DSW 21 den Flexity Outlook von Bombardier bestellt. Bis 2010 sollen 47 Triebwagen abgeliefert werden. Auf weitere 5 besteht eine Option. Zur Eröffnung des Ost- / Westtunnels im Jahr 2008 sollen die ersten 10 Fahrzeuge zur Verfügung stehen. Das Aus der N8C-Fahrzeuge hat indes schon begonnen. Neben ersten Verschrottungen wurden die ersten Fahrzeuge ab 2007 nach Danzig (Polen) abgegeben.

Bei einen Frontalunfall am 30.05.1988 wurden die Triebwagen 101 und 142 sehr schwer beschädigt. Beide Fahrzeuge wurden abgestellt und der TW 101 letztlich 1996 verschrottet. TW 142 wurde ohne Mittelteil als Arbeitswagen wieder aufgebaut und verkehrt nun unter der Nummer 902.

Weiterhin besitzt die Dortmunder Straßenbahn 2 Arbeitsfahrzeuge, sowie mehrere historische Trieb- und Beiwagen. Einsatzfähig sind derzeit jedoch nur die Triebwagen 115 (Baujahr 1908) und 279 (Baujahr 1950). Der Triebwagen 217 wurde wegen Fristablauf und der TW 252 nach einem Kabelbrand abgestellt. Eine ausführlichere Darstellung der Traditionsfahrzeuge erfolgt unter der Rubrik "Historisches".

-

-